Wo sind die deutschen Internet Surfer anzutreffen?

Beliebteste Webseiten

Wer auf dieser Frage auf den Grund gehen möchte, kann dies anhand einer aktuellen Studie des Marktforschers Comscore tun. Comscore gab nämlich vor Kurzem die beliebtesten Seiten der Deutschen in Punkto Nachrichtenportale, Social Media und vieles mehr bekannt.

Als Grundlage wurden deutsche Unique Visitors (ab 15 Jahre) herangezogen. Die Messungen beziehen sich jeweils auf August 2008 (Vorjahr) und August 2009 (aktuell). In die Auswertung nicht mit eingerechnet wurden Seitenzugriffe von mobilen Endgeräten aus, sowie aus dem Internetcafé.

Nachrichtenportale
Platz Eins bei den Nachrichtenportalen ging eindeutig an Bild.de, wobei Bild.de seinen Vorsprung im Vergleich zum Vorjahr ausbauen konnte. Auf Platz Zwei findet sich wetter.com wieder, gefolgt von Spiegel Online.
Insgesamt kann man feststellen, dass sich die Abstände der Nachrichtenportale vergrößert haben, was vergangenes Jahr noch nicht der Fall war.
Einen heftigen Rückschlag musste Welt.de einstecken, denn man musste sich nach dem zweiten Platz im letzten Jahr jetzt nicht nur mit dem fünften Platz begnügen, sondern Welt.de ist auch das einzige Portal, das absolute Besucherzahlen einbüßen musste.

E-Commerce
In Sachen Online Shops hat Arcandor die Nase vorne, dicht gefolgt von der Konkurrenz aus den USA, Amazon. Platz Drei geht an die Otto Gruppe. Neckermann kann sich auf dem vierten Platz behaupten und Platz Fünf geht an ciao. Was in diesem Zusammenhang etwas rätselhaft erscheint ist, dass eBay bei der Auswertung von Comscore nicht unter den ersten zehn Plätzen anzutreffen ist, obwohl sich die Online Auktionsplattform auch in Deutschland größter Beliebtheit erfreut.

Soziale Netzwerke
Wer die vergangen Zahlen bereits kennt, den wird das Ergebnis der sozialen Netzwerke nicht wirklich überraschen. Hier sehen die Top Drei nämlich folgendermaßen aus: StudiVZ, Wer-kennt-wen und Facebook. Wohl unerwähnt bleiben kann auch die Tatsache, dass die sozialen Netzwerke insgesamt einen starken Boom erleben und die Nutzerzahl entsprechend in die Höhe schnellt. Dennoch zeichnen sich langsam Präferenzen ab, denn andere Netzwerke wie beispielsweise Lokalisten, Xing, MySpace oder Stayfriends verloren im Vergleich zum Vorjahr.
Den stärksten Anstieg konnte hingegen Twitter verzeichnen. Von 69.000 Nutzern in der Vorjahreserhebung sind es heuer bereits 1,7 Mio. Unique Visitors. Ebenfalls freuen kann sich Microsoft mit seinen Live Profilen, die es von Null in die Top Zehn schafften.

Reiseportale
Auch hinsichtlich der Reiseportale gibt es im Vergleich zum letzten Jahr keine großen Veränderungen. Platz Eins geht ganz klar an den Internet Auftritt der Deutschen Bahn, gefolgt von TUI und Expedia. Insgesamt fielen etwas weniger Besucher auf die Reiseportale als noch im Vorjahr.

Related posts:

  1. Die größten im Web
  2. Werbung im Internet im Juni gesunken
  3. wer-kennt-wen durch schuelerVZ vom Thron gestoßen
  4. Studie – Facebook und Yasni gewinnen weiter an Beliebtheit
  5. Online Spielen wird immer beliebter