Run auf Kurzdomains von denic

Kurzdomains

Bereits sieben Stunden nachdem es möglich war, bei denic Kurzdomains registrieren zu lassen, konnte das Unternehmen beinahe 30.000 Registrierungen verbuchen.

Am 23. Oktober um 9.00 Uhr begann der Run auf die Kurzdomains. Um 14 Uhr waren sogar knapp 74.000 Neuanträge bei denic eingegangen. Konkret handelt es sich dabei um Domains, die nur aus Zahlen bestehen bzw. nur zwei Buchstaben verwenden. So können beispielsweise Geburtsdaten, Kfz-Kennzeichen oder andere Symbole, die in Zahlen ausgedrückt werden, als Domain registriert werden.

Alle interessierten konnten bis zu vier Registertickets in der Minute abgeben, wie internetworld berichtet. Dies scheint aber nicht bei allen geklappt zu haben, wird laut einem heise Bericht bemängelt.

Markennamen wie beispielsweise o2.de oder vw.de waren von der „Versteigerung“ ausgeschlossen, wie bereits im Vorfeld per Urteil beschlossen wurde. Doch das waren nicht die einzigen Domains, die bereits von Anfang an nicht angemeldet werden konnten: e.de, f.de, g.de, x.de, y.de, z.de sowie br.de, dw.de, hr.de und sr.de konnten laut internetworld ebenfalls nicht ausgewählt werden, weil dies eine einstweilige Verfügung verhinderte.

Zudem ist noch nicht ganz klar, ob das Vergabeverfahren nicht noch ein juristisches Nachspiel nach sich ziehen wird. Hier wurde nämlich Online Registrierungen der Vorzug gegeben.

Related posts:

  1. Gibt es bald multilinguale Domains mit nicht-lateinischen Zeichen?
  2. Überraschung – Yahoo! kann Gewinn verdreifachen
  3. Ist SEO Optimierung oder Manipulation?
  4. Facebook gibt sich nicht geschlagen und geht gegen studiVZ in Berufung
  5. Online Marketing – Anstieg im dritten Quartal