Die Zukunft des Werbens im Internet

Werben im Internet

Die Nachrichten versprechen dem Online Werbesektor derzeit eine rosige Zukunft. Einem aktuellen Bericht zufolge sollen die Online Werbeausgaben die TV Werbeausgaben in Großbritannien bereits überschritten haben. Zwar beinhalten die veröffentlichten Zahlen nicht nur die Ausgaben, die für eine bessere Listung in den Suchergebnissen verwendet werden – es werden beispielsweise auch Display Werbung und E-Mail Marketing berücksichtigt – dennoch kann man sagen, dass auch im Suchmaschinenmarkt immer mehr Geld investiert wird.

Sein Werbebudget lieber im Internet zu platzieren, als im TV bietet entscheidende Vorteile:
- höhere Transparenz, da zum Beispiel eine Messung des Erfolgs einfacher ist
- durch den Einsatz von Multimedia kann Werbung im Internet anspruchsvoller und vor allem interaktiver gestaltet werden
- viele Kunden entscheiden sich dazu im Internet einzukaufen, da hier leichter Preisvergleiche angestellt werden können und sich die Kunden mehr Ersparnis erhoffen

Doch was ist der nächste Schritt in Punkto Suche?

Die Big Player in Sachen Internet Werbung – Google, Microsoft und Yahoo! inbegriffen – haben die großen Marken mittlerweile davon überzeugen können, dass die Zukunft im sogenannten „Behavioural Targeted Marketing“ liegt.

Für den Werbeanbieter sowie für den Werbekunden kann diese Art des Marketings durchaus Vorteile bringen. Die Werbung kann nämlich noch punktgenauer angebracht werden, was theoretisch zu einer höheren Conversion Rate führt. Das bedeutet in weiterer Folge, dass sich Werbekunden über den höheren Erfolg der Werbekampagne freuen und ebenso der Werbeanbieter, der für die besser funktionierende Werbung mehr Geld verlangen kann.

Die Endkunden könnten bei diesem Verlauf allerdings das Nachsehen haben. Um die „verhaltensbasierte Werbung“ nämlich realisieren zu können, müssen persönliche Daten – wie etwa das User Verhalten – gespeichert und analysiert werden, damit die passende Werbung genau dort auftaucht, wo sich der User gerade befindet.

Related posts:

  1. YouTube nun auf der Suche nach Werbekunden
  2. Ohne SEO geht so gut wie gar nichts mehr
  3. Studie – Online Marketing ist noch nicht in jedem Unternehmen angekommen
  4. Digitales Marketing – Investitionen steigen weiter
  5. Online Marketing – Anstieg im dritten Quartal